Jahresbericht der 1. und 2. Mannschaft 2018

"Ich bin nicht nur Fußballabteilungsleiter, sondern Fan dieser beiden Mannschaften."

Die abgelaufene Saison 2017/2018 war durch Höhen und Tiefen geprägt. Während die 1. Mannschaft durch eine fulminante Rückrunde - wir belegten in der Rückrundentabelle den 1. Tabellenplatz - bis drei Spieltage vor Schluss noch um den Relegationsplatz um den Aufstieg in die Kreisliga kämpfte und letztendlich auf dem 5. Platz landete, schwanden bei der 2. Mannschaft im Verlauf der Rückrunde die Hoffnungen auf den Verbleib in der A-Klasse und man musste den Gang in die B-Klasse antreten.

In der aktuell laufenden Saison 2018/2019 legte die erste Mannschaft, mittlerweile schon traditionell, einen Fehlstart mit zwei Niederlagen hin, ehe man am dritten Spieltag den ersten Punkt ergattern konnte. Trotz der angespannten personellen Situation mit vielen verletzten Spielern ging es danach stetig bergauf und man musste sich nur dem FC Hersbruck II und dem TSV Rückersdorf geschlagen geben. In der diesjährigen Hinrunde konnte man sogar drei Punkte mehr holen als vergangene Saison. In der der Rückrunde wurden in diesem Jahr noch drei Spiele absolviert und diese wurden allesamt gewonnen. Im letzten Spiel gegen den FSV Schönberg wurden mit Franz Ertel und Daniel Lindner zwei A-Junioren eingesetzt, die ihre Sache richtig gut machten. Aktuell belegt die erste Mannschaft mit 34 Punkten und einem Torverhältnis von 40:28 Toren den 5. Tabellenplatz in der Kreisklasse 4, punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

Unsere zweite Mannschaft spielt seit dieser Saison in der B-Klasse 6 und konnte die ersten sechs Punktspiele gewinnen, ehe zwei Unentschieden folgten. Es setzte lediglich eine 1:2 Niederlage gegen die SG Weigendorf/Hartmannshof. Durch die personell angespannte Situation hatte auch die zweite Mannschaft sehr stark daran zu knabbern, Woche für Woche eine Mannschaft stellen zu können und manches Unentschieden ist sicherlich der Tatsache geschuldet, dass man in dem ein oder anderen Spiel nur elf Spieler zur Verfügung hatte. Trotz dieser personellen Situation verkauft sich die Mannschaft sehr gut und lässt sich die Spielfreude auch anmerken. Aktuell belegt man mit 31 Punkten und einem Torverhältnis von 46:15 Toren den 2. Tabellenplatz mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer SC Eschenbach.

Ein großes Lob gilt den Trainern Ersin Akkaya, Sebastian Brütting und Stephan Kasper, die stetig versuchen, die Mannschaften weiterzuentwickeln, aller Widrigkeiten zum Trotz. Sie haben nicht gejammert, sondern die Situation angenommen, wie sie ist, und versucht, das Beste daraus zu machen.

Wie schon mehrmals erwähnt, war die personelle Situation durch viele Verletzte und Ausfälle in dieser Hinrunde sehr angespannt. Dreimal waren wir in der zweiten Mannschaft in der Situation, in der wir nicht wussten, ob wir am Wochenende eine Mannschaft stellen können. Dies war letztendlich nur möglich durch Aushilfe von ehemaligen Spielern und der Tatsache, dass beide Mannschaften mittlerweile am selben Spielort spielen. Hätten wir an unterschiedlichen Orten gespielt, hätte dies drei Spielabsagen zur Folge haben können.

Beide Mannschaften machen einfach nur Spaß. Wir haben gute Spiele, mittelmäßige und schlechte Spiele, aber die Jungs haben sich - egal in welcher Situation - noch nie aufgegeben. Im Gegenteil, sie haben sich auf ihre Stärke besonnen, die mannschaftliche Geschlossenheit, sind als Team aufgetreten und haben als Einheit gespielt. Auch bei Neuzugängen wie Timo Raum oder unseren beiden Jugendspielern hatte man nie das Gefühl, dass sie neu sind. Man hat immer den Eindruck, als ob sie schon ewig bei uns spielen. Das ist sicherlich dem Charakter unserer Mannschaft zu verdanken, man hat nie das Gefühl, fremd zu sein. Als Fußballabteilungsleiter bin ich Fan dieser beiden Mannschaften. Auch wenn der ein oder andere Spieler chaotisch und verwirrt ist, wenn mich der ein oder andere auch manchmal an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringt, unsere Jungs haben wirklich Herz und Leidenschaft und dies setzen sie in jeder Minute für unseren SV Neuhaus ein. Bleibt so wie ihr seid, spielt weiterhin mit diesem Herz und dieser Leidenschaft für unseren SV Neuhaus.

Um nach der Winterpause erfolgreich aus den Startlöchern zu kommen, beginnen wir am 1. Februar 2019 mit unserer 6-wöchigen Vorbereitung auf die Rückrunde.

Ich möchte im Namen der Vollmannschaft DANKE sagen.

Im Namen der Vollmannschaft wünsche ich Euch ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Thomas Rauh
Fußballabteilungsleiter Senioren

 

Jahresbericht der 1. Mannschaft 2017

Beide Mannschaften konnten in der abgelaufenen Saison 2016/2017 die Mission Klassenerhalt schaffen.
Bei der 1. Mannschaft verlief die Saison eher ruhig und man beendete die Saison mit 42 Punkten im sicheren Mittelfeld. Im Gegensatz zur 1. Mannschaft verlief die Saison der 2. Mannschaft turbulenter und man sicherte sich erst im Entscheidungsspiel gegen die SG Rupprechtstegen/Alfalter/Hartenstein den Klassenerhalt.

Mit den Neuzugängen Siyar Akkaya (SV Henfenfeld), Felix Lehmann (TSV Rüthen) und Florian Scheibeck (TSV Velden) sowie unseren Jugendspielern Jean-Claude Bloß, Christoph Lindner, Nico Preissinger und Niels Rehschuh ging es dann in die Vorbereitung auf die Saison 2017/2018. Einzig unser Jugendspieler Michael Wagner musste wegen eines Kreuzbandrisses passen und wird erst in der Wintervorbereitung zur Mannschaft stoßen.

Die Sommervorbereitung verlief, aufgrund von Verletzten, Studenten und Urlaubern, leider nicht wie gewünscht und so musste man mit einer Niederlage in die Saison starten. In der Folgezeit konnte sich die Mannschaft jedoch steigern und man konnte 6 von 13 Spielen gewinnen, 4 Spiele gingen unentschieden aus und 3 Spiele wurden verloren.
Wermutstropfen ist allerdings, dass 5 Spiele aufgrund der Witterungsbedingungen nicht ausgetragen werden konnten und daher im Jahr 2018 die ein oder andere englische Woche sowie Spiele am Osterwochenende zu erwarten sind.

In der Hinrunde hatte das Trainergespann auch immer wieder mit verletzten Spielern zu kämpfen. Hinzu kamen noch dauerverletzte Spieler wie Fabian Brütting, Christoph Lindner, Benedikt Pelz und Michael Wagner. Der Höhepunkt wurde im Spiel gegen die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof bzw. SC Auerbach erreicht, es fehlten für beide Mannschaften sage und schreibe 18 Spieler. Aber wir wären nicht der SV Neuhaus, wenn wir nicht auch von unserem weithin bekannten Zusammenhalt leben würden, und so unterstützte uns an dem besagten Wochenende die Altherren-Truppe und beide Mannschaften konnten ihr Punktspiel absolvieren.

Die 1. Mannschaft belegt aktuell mit 22 Punkten den 7. Tabellenplatz in der Kreisklasse 4. Die 2. Mannschaft überwintert leider mit 6 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz in der A-Klasse 5.

Beide Mannschaften starten am 06.02.2018 in die Vorbereitung, ehe vermutlich am 11.03.2018 das erste Nachholspiel auf dem Programm stehen wird. Wie auch im Vorjahr können wir uns nicht ausruhen. Es wartet eine harte Rückrunde auf uns. Beide Mannschaften müssen sich jeden Punkt auch weiterhin hart erarbeiten und ihr Leistungsniveau durch regelmäßiges Training weiter verbessern. Fußball ist ein Mannschaftssport, der sich durch Einsatzwille, Leidenschaft, Teamgeist und Trainingsbeteiligung auszeichnet. All diese Zutaten werden uns helfen unsere Ziele zu erreichen.

In meiner Funktion als Fußballabteilungsleiter liegt mir noch was auf dem Herzen. Ich habe im Internet mal nach der Definition Teamgeist, Leidenschaft und Respekt gegoogelt.

Teamgeist wird definiert als Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb einer Gruppe (Team). Er ist die Basis jeder gut funktionierenden gemeinschaftlichen Tätigkeit.

Leidenschaft wird definiert als extreme und stark ausgeprägte emotionale Zuneigung gegenüber einer Sache.

Respekt wird definiert als Achtung von Individuen aus Gründen pauschaler Wertschätzung.

Teamgeist, Leidenschaft und Respekt sind Eigenschaften, die den SV Neuhaus meiner Meinung nach auszeichnen. Aus diesen Werten resultiert unser Denken und Handeln und diese Werte sollten wir beibehalten und unseren Jüngsten vermitteln und weiterhin vorleben.
Zu meiner Zeit gab es als Hobby nur Fußball und Tennis und man hat sich entweder für das Eine oder das Andere entschieden. Heutzutage gibt es verschiedene Sportangebote, die Multimedialandschaft zieht bereits bei den Jüngsten ein und auch die Schule ist anspruchsvoller als je zuvor. Mussten uns die Eltern am späten Abend auffordern, endlich reinzugehen, müssen viele Eltern heutzutage die Kinder zum Rausgehen motivieren. Was ich damit sagen will, ist, dass wir uns immer wieder neuen Herausforderungen stellen müssen und es immer schwieriger wird, Kinder für einen Teamsport zu begeistern. Die Folge wird sein, dass der Nachwuchs fehlen wird und sich Vereine zu Spielgemeinschaften zusammenschließen müssen, um das Überleben sicherzustellen.

Wir als SV Neuhaus haben es selber in der Hand und wir brauchen jede Unterstützung für das Ehrenamt, die wir bekommen können. "Seid Teil des Ganzen und entwickelt das SV-Neuhaus-Gen mit uns!" Engagiert Euch für unseren Verein, in welcher Funktion auch immer, wir sind der SVN!
Für die kommende Saison suchen wir zum Beispiel einen neuen Jugendleiter. Ich bedaure, dass unser bisheriger Jugendleiter aufhört, denn die Arbeit mit ihm war stets offen in der Kommunikation und wir hatten immer kontruktive Gespräche miteinander. Danke dafür Robert!

Jetzt wird sich der Ein oder Andere fragen, warum erwähnt das der Fußballabteilungsleiter in seinem Jahresrückblick? Das kann ich Euch sagen. Wir leben als Vollmannschaft von unserer Jugendarbeit und daher ist die Position des Jugendleiters elementar wichtig. Wenn wir in unseren aktuellen Kader der Vollmannschaft schauen, dann spielen dort zu 99 % Eigengewächse und das ist meiner Meinung nach auch weiterhin unsere Zukunft. Von daher müssen Jugendleiter und Fußballabteilungsleiter eng zusammenarbeiten und eine gemeinsame Philosophie verfolgen. Sollte sich jemand angesprochen fühlen, dann zögert nicht, mich oder die Vorstandschaft anzusprechen.

Ein Sportverein besteht natürlich nicht nur aus Fußball, sondern wir bieten auch andere Sportarten an. Dafür werden in einem Verein natürlich viele helfende Hände benötigt, egal in welcher Funktion auch immer. Dafür möchte ich mich auf diesem Wege bei den Spartenleiterkollegen bedanken.

Gleiches gilt natürlich auch für die Fußballabteilung. Auch bei uns tragen ehrenamtliche Helfer dazu bei, dass sich unsere Jugend- und Herrenspieler nur auf ihr Hobby, das Fußballspielen, konzentrieren müssen.

Dafür möchte ich, auch im Namen der Vollmannschaft, DANKE sagen.

Im Namen der Vollmannschaft wünsche ich Euch ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!
Und vergesst nicht:
#teamgeist #leidenschaft #respekt #wirsindneuhaus #nurdersvn

Thomas Rauh
Fußballabteilungsleitung Senioren

 

Jahresbericht der Vollmannschaft 2016

Am Sonntag, den 12.06.2016 war es so weit. Die 2. Mannschaft konnte mit den Interimstrainern Manuel Hofmann und Thomas Rauh nach einem 1:1 Unentschieden zu Hause gegen den SC Egloffstein den Klassenerhalt in der A-Klasse 4 feiern. Die 1. Mannschaft um den neuen Cheftrainer Ersin Akkaya konnte sich im Anschluss mit einem hochverdienten 9:2 Sieg gegen den SC Eschenbach den Aufstieg und die Rückkehr in die Kreisklasse sichern. Grundstein dafür war die sensationelle Serie von 22 Siegen in Folge. Na gut, eigentlich konnte man den rechnerischen Aufstieg bereits eine Woche vorher beim Derbysieg gegen die SG SC Rupprechtstegen 2/SV Alfalter feiern. Damit waren die Missionen Klassenerhalt und Wiederaufstieg erfolgreich erfüllt.

Zur neuen Saison 2016/2017 gab es dann einige personelle Änderungen. Marc Müller übergab nach 4 Jahren als verantwortlicher Fußballabteilungs- und Spielleiter seine Aufgaben in meine Hände. Trainerkollege Manuel Hofmann zog es in die Schiedrichtergilde und er ist seit dieser Saison als Schiedrichter - Fränkische Schweiz - für den SV Neuhaus aktiv. Die 2. Mannschaft wurde von den erfahrenen Akteuren Sebastian Brütting und Stephan Kasper übernommen.

Auch im Kader hat sich einiges getan, Christian Hesselbach hing genauso wie sein Torwartkollege Marco Stauffer seine Torwarthandschuhe an den Nagel. Beide standen aber in dieser Saison bereits wieder Aushilfsweise im Tor. Danke! "Ohne Fußball geht es halt doch nicht" :-)

Neu in der Mannschaft sind aus der U19 die Jugendspieler Andreas Dotzler, Markus Ostfalk und Markus Maisel sowie unser neuer Torwart Mohamed Souifi und Rückkehrer Maximilian Scharrer. Mit diesem Kader ging es dann in die schweißtreibende Sommervorbereitung, die von allen Spielern gut besucht war. In 6 Wochen konnte das Trainergespann um Ersin Akkaya, Sebastian Brütting und Stephan Kasper die Grundlagen für die anstehenden Kreisklassen- und A-Klassen-Saison legen.

Die 2. Mannschaft startete mit zwei Niederlagen gegen die ersten Mannschaften der SG SC Happurg/FC Hersbruck 3 und SV Offenhausen, ehe gegen den direkten Konkurrenten SC Eschenbach im ersten Heimspiel der erste Saisonsieg eingefahren werden konnte. Gegen zum Teil favorisierte 1. Mannschaften wie die SpVgg Weigendorf/SV Hartmannhof, SV Plech, SV Altensittenbach und SV Vorra setzte es weitere verdiente, wie auch unnötige Niederlagen, jedoch konnten gegen die direkten Konkurrenten FSV Weißenbrunn 2 und SV Henfenfeld 2 wichtige Siege eingefahren werden. Gegen die Konkurrenz aus Rupprechtstegen, Ottensoos und Förrenbach konnten jeweils Unentschieden erspielt und erkämpft werden. Hinzu kamen in der Hinrunde zwei witterungsbedingte Spielabsagen gegen die SpVgg Diepersdorf 2 und den TSV Velden. Somit belegen wir mit 3 Siegen, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen aus 12 Spielen einen soliden 11. Tabellenplatz in der Hinrundentabelle mit 12 Punkten und 20:33 Toren.

Die 1. Mannschaft startete nach ihrer Rückkehr in die Kreisklasse mit einem torreichen 4:4 Unentschieden bei der SpVgg Neunkirchen und man musste leider im ersten Heimspiel eine deutliche 1:5 Niederlage gegen die SpVgg Sittenbachtal hinnehmen. Die junge Mannschaft war jedoch gefestigt, ließ sich dadurch nicht aus der Fassung bringen und gewann in drei darauffolgenden Spielen gegen Leinburg, Schönberg und Röthenbach. Es folgten vermeidbare Niederlagen gegen Weißenbrunn und die SG am Lichtenstein. Gegen den SV Henfenfeld konnte man dann in Unterzahl mit einem kämpferisch überzeugenden 1:0 Sieg weitere drei Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Gegen den souveränen Tabellenführer aus Schnaittach konnte man mit sich mit einem 0:0 Unentschieden im Kirwa-Heimspiel einen Punkt sichern und Schnaittach in der laufenden Saison sogar die ersten Punkte abtrotzen. Es folgte ein Sieg beim FC Hersbruck 2, eine Niederlage gegen den TSV Lauf und ein Unentschieden gegen die SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf 2, ehe man gegen den ASV Herpersdorf und den SK Heuchling weitere hochverdiente Siege einfahren konnte. Auch bei der 1. Mannschaft musste in der Hinrunde ein Spiel gegen den SV Schwaig 2 witterungsbedingt ausfallen. Aktuell belegt die junge Mannschaft mit 7 Siegen, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen aus 14 Spielen als Aufsteiger einen respektablen 7. Tabellenplatz in der Hinrundentabelle mit 24 Punkten und 26:22 Toren.

Beide Mannschaften können mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein, allerdings wird man sich auf dem bisher Erreichten nicht ausruhen können. Die Jungs müssen sich jeden Punkt auch weiterhin hart erarbeiten und ihr Leistungsniveau durch regelmäßiges Training weiter verbessern. Fußball ist ein Mannschaftssport, der sich durch Einsatzwille, Leidenschaft, Teamgeist und Trainingsbeteiligung auszeichnet. All diese Zutaten haben uns in der Hinrunde geholfen und an diesem Rezept müssen wir in der Rückrunde festhalten, um das für beide Mannschaften gesetzte Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen.

Um wieder den richtigen Mix zu finden, starten beide Mannschaften Ende Januar in die Wintervorbereitung. Insgesamt sind mindestens 20 Trainingseinheiten und 6 Vorbereitungsspiele pro Mannschaft in den 6 Wochen geplant. Um der Mannschaft den nötigen Feinschliff für die harte Rückrunde zu verpassen, fahren wir auch im Februar wieder in ein 3-tägiges Trainingslager ins tschechische Marienbad.

Ich möchte es nicht versäumen, zu erwähnen, dass in einem Verein viele helfende Hände benötigt werden, um das Vereinsleben aufrecht zu erhalten. Egal in welcher Funktion, alle ehrenamtlichen Helfer tragen dazu bei, dass sich unsere Jugend- und Herrenspieler nur auf das Fußballspielen konzentrieren brauchen.
Jeden einzelnen Punkt, den wir erkämpfen, holen wir auch für Euch. Daher möchte ich auf diesem Wege im Namen der Vollmannschaft DANKE sagen.

Die Vollmannschaft wünscht allen Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2017!

#nurdersvn

Thomas Rauh
Fußballabteilungsleitung Senioren

 

Bericht vom 22.05.2016
SV Neuhaus - FC Ottensoos II    6 : 0 (1 : 0)

Gegen die Reserve des FC Ottensoos dominierte der SV Neuhaus die Partie von Beginn an. Außenverteidiger Marco Haag hatte nach 12 Minuten Pech, als sein Distanzschuss nur an die Querlatte klatschte. Nach einer halben Stunde setzte sich Jan Morner stark über rechts durch und FCO-Verteidiger Saglam lenkte seine scharfe Hereingabe zur überfälligen Führung ins eigene Netz. Dieses 1:0 bedeutete gleichzeitig die Pausenführung.

Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild, allerdings klingelte es nun öfter im Kasten der Gäste. Beim 2:0 in der 51. Minute köpfte Gästespieler Ziegler einen langen Ball von Michael Müller ins eigene Netz. Zwei Minuten später netzte Nico Müller auf Vorlage von Max Sander ein. Der nächste Doppelschlag folgte in der 60. und 62. Minute. Erst vollstreckte Sander nach einem Sololauf von der Mittellinie zum 4:0, Jan Morner legte aus kurzer Distanz das 5:0 nach. Demselben Spieler war es vorbehalten, in der 85. Minute das halbe Dutzend vollzumachen. Durch den 18. Sieg in Folge rückt die Rückkehr in die Kreisklasse bei nun fünf Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten Schönberg in greifbare Nähe.

 

Bericht vom 17.04.2016
SV Neuhaus - TSV Lauf II    4 : 0 (2 : 0)

Gegen den TSV Lauf II ging der SV Neuhaus konzentriert zu Werke und ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer am Ende als Sieger vom Platz gehen wird. In der 10. Minute erarbeitete sich die Heimelf die erste nennenswerte Torchance, jedoch zielte Jan Morner knapp vorbei. Nico Müllers Schuss konnte der Gästekeeper parieren (12. Minute) und bei Max Sanders Distanzschuss sprang der Ball vom Innenpfosten wieder zurück ins Feld (24. Minute). Nach 28 Minuten setzte sich Nico Müller stark über links durch und passte in die Mitte, wo Michael Müller bereit stand aus kurzer Distanz zur Führung einlochen konnte. Kurz vor der Pause zog Michael Müller aus 20 Metern ab, Keeper Brenndörfer konnte den Ball nicht festhalten und Max Sander staubte zum 2:0 ab. Mit dem Pausenpfiff hätte Kohler beinahe noch erhöht, allerdings machte der Laufer Torhüter seinen Fehler wieder wett und parierte stark.

Nach der Pause schalteten die Blau-Weißen einen Gang zurück und erhöhten bis Spielende durch Jan Morner (56. Minute) und Fabian Brütting (87. Minute) letztlich auf 4:0, die vor ihren Toren von Max Sander jeweils toll in Szene gesetzt wurden.

 

Bericht vom 28.03.2016
SV Neuhaus - SG SV Alfeld/SV Förrenbach    5 : 1 (2 : 0)

Nach einer überzeugenden Leistung konnte sich der SV Neuhaus gegen die SG SV Alfeld/SV Förrenbach wie schon im Hinspiel mit 5:1 durchsetzen. Es dauerte bis zur 32. Minute, als Jan Morner nach feiner Einzelleistung den Führungstreffer erzielen konnte. In der 35. Spielminute erhöhte Thomas Schlegl auf 2:0, nachdem er eine Hereingabe von Dominik Blösel überlegt verwertete.

In der 57. Minute stieg der eingewechselte Fabian Brütting nach einer Ecke von Benedikt Pelz am höchsten und köpfte zum 3:0 ein. Fast im Gegenzug verkürzte Ammon, nachdem die Neuhauser Defensive kurzzeitig nicht im Bilde war. In der Schlussphase erhöhten Michl Müller per Foulelfmeter (verschuldet an Pelz) und erneut Fabian Brütting nach Traumpass von Benedikt Steger auf 5:1. Letztlich stand der 11. Sieg in Folge für die Blau-Weißen, der aufgrund zahlreicher vergebener Chancen allerdings zu niedrig ausgefallen ist.

 

Bericht vom 19.03.2016
FC Hersbruck - SV Neuhaus-Rothenbruck    0 : 1 (0 : 1)

Damit hatten die Gastgeber aus Hersbruck wohl nicht gerechnet. Die bis dato verlustpunktfreie "Zweite" des FC Hersbruck verlor das Topspiel gegen den SV Neuhaus-Rothenbruck mit 0:1 Toren. Die Gäste, die mit einem 1:0 Sieg gegen die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof anreisten, ermöglichten den Gastgebern nur eine Chance in der Anfangsphase. Danach übernahm der SV Neuhaus das Zepter und nutzte in der 22. Minute die Chance zum 0:1 durch Maximilian Sander.

In der 2. Halbzeit spielte eigentlich nur noch der SV Neuhaus und hätte das Ergebnis durch mehrere 100%ige Möglichkeiten auf 4:0 erhöhen müssen. Da diese Möglichkeiten fahrlässig vergeben wurden, blieb es spannend bis zum Schluss, denn wer die Tore vorne nicht macht, wird hinten bestraft. Die Hersbrucker "Zweite" fand jedoch über die gesamte Spielzeit keine spielerischen Mittel gegen die taktisch gut eingestellten Neuhauser, welche nach 90. Minuten als verdienter Sieger vom Platz gingen.

 

Bericht vom 13.03.2016
SV Neuhaus - SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof    1 : 0 (0 : 0)

Zum Auftakt ins Jahr 2016 stand sofort das Verfolgerduell gegen die SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof auf dem Programm. Wie erwartet entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, die sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Der SV Neuhaus war zwar optisch überlegen, die beste Chance in Hälfte Eins bot sich nach 20 Minuten jedoch den Gästen. Nach einem Querschläger in der Neuhauser Defensive tauchte plötzlich ein Gästestürmer frei vor Torwart Hesselbach auf, der aber glänzend parieren konnte.

Nach dem Pausentee verlagerte sich das Spielgeschehen immer mehr in die Hälfte der Weigendorfer. Die beste Gelegenheit hatte Max Sander, dessen strammen Linksschuss der starke Gästetorwart Übler gerade so um den Pfosten lenkte. Die Blau-Weißen kämpften jedoch weiter bis zum Schluss und wurden letztlich doch noch belohnt. In der 90. Spielminute konnte der eingewechselte Jan Morner von links in den Strafraum eindringen und legte nochmals quer, woraufhin Außenverteidiger Max Kohler zum vielumjubelten 1:0 Siegtreffer einschob. Mit diesem Heimsieg konnte der SV Neuhaus den Relegationsplatz festigen und hält gleichzeitig Anschluss an Platz 2. Am kommenden Samstag kommt es nun zum Spitzenspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer FC Hersbruck II (Anpfiff: 15:00 Uhr).

 

Jahresbericht der Vollmannschaften 2015

Nach dem bitteren Abstieg der ersten Mannschaft in die A-Klasse und dem Klassenerhalt der Reserve startete der SV Neuhaus mit dem neu verpflichteten Trainer Ersin Akkaya in die Saison 2015/2016. In der sehr gut besuchten Vorbereitung wurden die Grundlagen für die kommende Spielzeit gelegt, ehe nach sechs anstrengenden Trainingswochen die ersten Punktspiele zu bestreiten waren.

Die Saison der zweiten Mannschaft startete wenig verheißungsvoll, da man sich nach den ersten drei Partien punktlos am Tabellenende wiederfand. Mit einem souveränen 6:1 Sieg gegen die SG FC Troschenreuth 2/SG Glückauf Auerbach 1 und einem unglücklichen 2:2 Remis gegen Plech konnte sich die Truppe um Thomas Rauh und Manuel Hofmann dann aber doch etwas Luft verschaffen. Zum Ende der Hinrunde belegt unsere "Zweite" mit 8 Punkten den 12. Tabellenplatz, der letztlich den Klassenerhalt bedeuten würde. In der Rückrunde gilt es, in der Tabelle noch etwas nach oben zu rutschen bzw. diese Platzierung zumindest zu halten, um auch kommende Saison in der A-Klasse kicken zu können.

Analog zur Reserve startete auch die 1. Mannschaft alles andere als erfolgreich in die neue Saison. Zwei Niederlagen zum Auftakt und überhaupt nur ein Sieg aus den ersten fünf Partien waren zunächst sehr ernüchternd. Sollten die Zuschauer nach dem Abstieg etwa weiterhin nur fußballerische Magerkost serviert bekommen?
Mitnichten. Die Jungs zeigen seit Anfang Oktober ihr wahres Gesicht. Sie konnten seither alle Spiele gewinnen und weitere 21 Punkte einfahren. Durch diese guten Leistungen arbeitete man sich auf den 3. Platz vor, mit Tuchfühlung auf die beiden Aufstiegsplätze. Es bleibt also spannend ...

Um nach der Winterpause erfolgreich aus den Startlöchern zu kommen, beginnen wir am 02. Februar mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Da der Trainingsfleiß unserer Jungs im bisherigen Saisonverlauf ungebremst war, haben wir uns zudem entschlossen, Mitte Februar ein Trainingslager im tschechischen Marienbad abzuhalten.

Die Vollmannschaft bedankt sich natürlich für die ganzjährige Unterstützung (auch wenn's nicht immer leicht fiel ;-)) und wünscht Allen Frohe Weihnachten sowie einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2016!

Marc Müller

 

Bericht vom 15.11.2015
SV Neuhaus - SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter    5 : 0 (2 : 0)

Im Spiel gegen die SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter war der SV Neuhaus von Beginn an spielbestimmend. Bereits in der 4. Minute scheiterte Sander aus kurzer Distanz am Gästekeeper. Zehn Minuten später rauschte ein Distanzschuss von Rechtsverteidiger Blösel denkbar knapp über das gegnerische Gehäuse. In der 17. Minute erzielte Nico Müller dann aus kurzer Distanz im Anschluss an eine Ecke die verdiente 1:0 Führung. Nach 35 Minuten war Sander nach einer Flanke von links im Blickpunkt, mit seiner Direktabnahme traf er allerdings nur die Latte. Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Pelz mühelos auf 2:0, nachdem sich Jan Morner über rechts schön durchgesetzt hatte.

Zehn Minuten nach der Pause packte erneut Pelz den Hammer aus, der Ball prallte aber vom Lattenkreuz zurück ins Feld. In der 65. Minute verwertete Jan Morner einen vom Torwart zu kurz abgewehrten Eckball aus 16 Metern zum 3:0. Kurz danach setzte Michael Müller einen Freistoß zunächst in die Mauer, sein Nachschuss touchierte die Latte zum dritten Mal Aluminium an diesem Tag für den SV Neuhaus. Standesgemäß wurde es letztlich dennoch, da die eingewechselten Spieler Fabian Brütting (schöner Kopfball, 75. Minute) und Weichselbaum (blieb frei vor dem Keeper cool, 84. Minute) das Ergebnis auf 5:0 schraubten.

 

Bericht vom 08.11.2015
SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof - SV Neuhaus    0 : 1 (0 : 0)

Quelle: anpfiff.info

Die Partie war von Beginn an ausgeglichen. Der Gast aus Neuhaus störte früh, so dass wenig Spielfluss bei der Heimmannschaft aufkam. Die erste Chance hatte Neuhaus. Den Schuss von Akkaya konnte SpVgg-Keeper Saupe entschärfen. Auf der anderen Seite kam Rösel zum Abschluss. Aber auch hier war der Torhüter auf dem Posten und konnte den Schuss klären. Die Partie spielte sich zumeist im Mittelfeld ab und war hart umkämpft. Beide Mannschaften tauchten zwar noch vor den Toren auf, aber etwas Zählbares sprang bis zur Pause nicht mehr heraus.

Der zweite Durchgang begann mit leichten Vorteilen für Neuhaus. Wieder war Neuhaus zum ersten Mal auffällig vor dem Tor. Eine Hereingabe konnte Jochen Niebler gerade noch vor einem einschussbereiten Stürmer klären. Auf Seiten der SpVgg hatten Strobl und Rösel Abschlüsse. Mitte der zweiten Halbzeit hatte D. Ertel Glück, dass er nach einem Foulspiel auf dem Platz bleiben durfte. Er wäre letzter Mann gewesen, aber der Schiri entschied auf Weiterspielen. In der 80. Minute kam Neuhaus zum goldenen Treffer. Nach einem Abstoß wurde der Ball an der Mittellinie verlängert, Sander lief alleine auf das Tor zu und schoss eiskalt ein. Kurz vor Ende hatte Weigendorf/Hartmannshof noch die Chance zum Ausgleich. F. Engelhardt kam im Strafraum an den Ball, umkurvte noch einen Verteidiger und legte quer zu Rösel. Der Hintermannschaft des SV Neuhaus gelang es, mit vereinten Kräften die Chance zunichte zu machen. Somit gewann der Gast aus Neuhaus knapp mit 0:1.