Bericht vom 19.05.2019
FC Reichenschwand II SV Neuhaus    0 : 1 (0 : 1)

Im Anschluss an den Heimsieg gegen die SG Hersbruck mussten die Brütting-Schützling zum Spitzenspiel beim Tabellenführer in Reichenschwand antreten. Die Neuhauser Gäste zeigten gerade in der ersten Halbzeit ihre beste Saisonleistung und ließen im ersten Spielabschnitt gegen den Spitzenreiter keine nennenswerte Torchance zu. Felix Lehmann erzielte nach gelungener Vorarbeit von Stefan Müller in der 11. Spielminute per Flachschuss die 0:1 Führung. In der Folgezeit hatten die Gäste aus ihrer Überlegenheit noch weitere tolle Einschussmöglichkeiten. Leider verzog Stefan Müller auf der halblinken Seite freistehend und schoss aus spitzen Winkel neben das Tor. Felix Lehmann scheiterte nach einer feinen Einzelleistung am aufmerksamen FC-Torhüter Schwemmer. Wiederum Stefan Müller vergab nach toller Vorarbeit von Markus Maisel und schoss aus aussichtsreicher Position nur über die Querlatte. So blieb es beim hochverdienten 0:1 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel musste die Brütting-Elf teils mit angeschlagenen Spielern und dem Tribut der läuferisch überzeugenden ersten Halbzeit das Spielgeschehen dem Tabellenführer aus Reichenschwand überlassen. Jedoch stand die Hintermannschaft um Stefan Haag, Stefan Umlauf und Stephan Kasper in diesem Spitzenspiel überragend und ließ die Reichenschwander Angreifer nahezu immer abblitzen. Im Mittelfeld davor machten Marco Haag, Daniel Sopora und Manuel Dietrich auf den sogenannten 6er-Positionen wie auch Kapitän Matthias Kasper ebenfalls ein ums andere Mal die Räume eng und verteidigten bravourös. Bei der einzigen Torchance der Gastgeber durch Fink aus abseitsverdächtiger Position war zudem SVN-Keeper Niels Rehschuh zur Stelle. Im weiteren Spielverlauf verpassten die Gäste durch Felix Lehmann, Florian Scheibeck und Daniel Sopora bei zahlreichen Konterchancen leider die Vorentscheidung. Somit blieb es bis zum Ende hin spannend, jedoch verdienten sich die blau-weißen Gäste mit einer kämpferisch und moralisch tollen Teamvorstellung diesen 0:1 Auswärtserfolg in diesem unterhaltsamen Spitzenspiel!

 

Bericht vom 12.05.2019
SV Neuhaus SG FC Hersbruck III/SV Eintracht Hersbruck    4 : 2 (3 : 0)

Nachdem man das Hinspiel in Hersbruck nur Unentschieden gespielt hat, war man im Rückspiel gewarnt vor der SG aus Hersbruck. Doch die Zweifel waren gegenstandslos, bereits nach drei Minuten konnte Stephan Kasper einen Fehler in der Hintermannschaft der SG ausnutzen und zum 1:0 einschieben. In der Folgezeit hatten die Neuhauser das Spiel weitestgehend unter Kontrolle, einzig die schlechte Chancenauswertung war zu diesem Zeitpunkt zu bemängeln. So dauerte es bis zur 30. Spielminute, ehe Daniel Höllerer die Neuhauser Führung ausbaute. Gekonnt von Marco Haag in die Schnittstelle der Abwehr gespielt, musste Daniel Höllerer nur noch den Torwart bezwingen. Kurz vor der Halbzeit wurde Felix Lehmann im Strafraum der Gäste gefoult, den darauffolgenden Elfmeter verwandelte Stefan Müller zum 3:0 Pausenstand.

Nach der Halbzeit entstand ein Spiel mit vielen kleinen Fouls und Wortgefechten, so dass der Spielfluss auf beiden Seiten mehr als dürftig war. So dauert es bis zur 81. Spielminute, ehe Florian Scheibeck sich ein Herz nahm und nach einem tollen Sololauf über das halbe Feld zum vorentscheidenden 4:0 einnetzte. In der 90. Spielminute konnten die Gäste nach einem Eckball durch Demirats noch den 4:1 Anschlusstreffer erzielen. In der vierminütigen Nachspielzeit waren es erneut die Gäste, die durch den Spieler Gosman den 4:2 Endstand herstellten. Herauszuheben aus dieser am Ende sehr überschaubaren Partie war Schiedsrichter Anton Umlauf, der in gewohnter Manier das Spiel sehr souverän und ohne Fehler leitete und sich auf keine Diskussionen einließ.

 

Bericht vom 05.05.2019
SpVgg Weigendorf/Hartmannshof II - SV Neuhaus    2 : 2 (2 : 1)

Beide Mannschaften wurden in diesem Spitzenspiel ihren vorderen Tabellenplätzen gerecht und es entwickelte sich ein insgesamt gutklassiges B-Klassenspiel. Die Gastgeber erwischten einen Start nach Maß, als Tobias Luber bereits in der 2. Spielminute mit der ersten Torchance die 1:0 Führung für die Hausherren erzielte. Auf der Gegenseite hatte SVN-Stürmer Daniel Höllerer Pech, als er nach einem Fehler in der einheimischen Hintermannschaft nur den linken Pfosten traf. Auch Stefan Müller hatte kein Glück, als er nach einer Einzelleistung zu zentral abschloss und an SpVgg-Torhüter Lauterbach scheiterte. In der 17. Minute wurde Felix Lehmann auf der linken Seite herrlich freigespielt und bediente mit guter Übersicht den in der Mitte freistehenden Daniel Höllerer, der ohne große Mühe zum hochverdienten 1:1 Ausgleich einschob. Nur fünf Minuten später nutzte Markus Rösel eine Unachtsamkeit auf der linken Neuhauser Abwehrseite und erhöhte wiederum auf 2:1 für die Heimelf. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie völlig offen, jedoch waren klare Torchancen auf beiden Seiten eher Mangelware. Mit der ersten nennenwerte Torchance flankte dann Stephan Kasper in der 78. Minute mustergültig auf Daniel Höllerer, welcher per Kopf zum 2:2 ausglich. Am Ende war SVN-Keeper Niels Rehschuh auf dem Posten, ebenso ließ die SpVgg-Hintermannschaft nichts mehr Zwingendes zu, so dass es letztlich beim gerechten und spannenden 2:2 Unentschieden blieb.

 

Bericht vom 26.04.2019
SV Neuhaus - SK Heuchling II    0 : 0

Nach dem deutlichen und klaren 6:0 Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenführer SC Eschenbach wollte die Reservemannschaft um Trainer Brütting beim vorgezogenen Heimspiel gegen den SK Heuchling II nachlegen und die aktuelle Platzierung in der Tabellenspitze entsprechend festigen. Gegen eine insgesamt junge Gästemannschaft aus Heuchling entwickelte sich eine intensive und enge Partie. Der erste Aufreger in diesem Spiel resultierte aus einer Unkonzentriertheit von SVN-Torhüter Inan Cosgun. Auf der Gegenseite konnte der großgewachsene SK-Keeper Kredel-Bengl zwei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten von Benjamin Bauer und Siyar Akkaya toll parieren. So bleib es beim torlosen Halbzeitstand.

Nach der Pause hatten die Gäste mit einem guten Freistoss von Hans Schultze Pech, als dieser nur die Oberkante der Querlatte traf. Beide Mannschaften hatten noch Chancen, das Spiel jeweils zu Ihren Gunsten zu entscheiden. Christoph Lindner traf aus halblinker Position nur das Außennetz, auf der Gegenseite hielt Cosgun in den Schlussminuten nochmals gegen einen freistehenden SK-Stürmer bravurös. Somit blieb es letztlich beim verdienten und gerechten 0:0 Unentschieden.

 

Bericht vom 14.04.2019
SC Eschenbach - SV Neuhaus    0 : 6 (0 : 3)

An diesem Spieltag mussten die Brütting-Schützlinge beim Tabellenführer in Eschenbach zum Spitzenspiel antreten. Die Neuhauser Gäste zeigten sich in dieser Partie vor dem SC-Tor äußerst kaltschnäuzig und überzeugten mit einer effektiven Torausbeute wie auch mit einer tadellosen geschlossenen Mannschaftsleistung. Nach einer Viertelstunde konnte Stefan Müller nach einem gut getretenen Eckball von Andreas Dotzler aus kurzer Distanz zum 0:1 abstauben. Felix Lehmann erhöhte nur kurz darauf auf 0:2, als er nach tollem Einsatz von Markus Maisel auf der halbrechten Angriffsseite herrlich freigespielt wurde und dem SC-Keeper Andreas Koch keinerlei Abwehrchancen ließ. Erneut Felix Lehmann erhöhte nach schöner Einzelleistung in der 31. Spielminute gar auf 0:3. Pech hatten die Gastgeber, als Kevin Schmer mit einem Handelfmeter kurz vor dem Pausenpfiff nur den linken Pfosten traf.

Nach dem Seitenwechsel konnte Stefan Müller in der 58. Minute einen langen Einwurf von David Weichselbaum verwerten und traf per sehenswerter Direktabnahme zum 0:4. Die SVN-Hintermannschaft um Moritz Morner und die sehr zweikampfstarken Verteidiger Stefan Haag und Manuel Dietrich ließ nichts gefährliches mehr zu und so arrangierten sich die Gastgeber zum Ende hin mit dieser Niederlage. Der an diesem Spieltag sehr spielfreudige Felix Lehmann traf mit seinem dritten Treffer zum 0:5. In der 85. Spielminute traf Markus Maisel nach schöner Vorarbeit von Matthias Kasper und erzielte den Schlusspunkt zum 0:6 Auswärtssieg.

 

Bericht vom 07.04.2019
SV Neuhaus - SpVgg Sittenbachtal II    0 : 1 (0 : 0)

Nach einem gelungenen Rückrunden-Auftakt mit zwei Siegen erwarteten die Brütting-Schützlinge die Gäste der SpVgg Sittenbachtal. Es entwickelte sich ein intensives und umkämpftes Spiel. Die Spielgeschehen pendelte meist zwischen den beiden Strafräumen, klare Torchancen waren Mangelware. Die beste Gelegenheit im ersten Spielabschnitt hatte SVN-Stürmer Felix Lehmann. Dieser wurde zuvor herrlich von Stefan Müller freigespielt, konnte jedoch noch von der SpVgg-Hintermannschaft entscheidend am Torabschluss gehindert werden. So blieb es letztlich beim 0:0 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Gastgeber klar die Partie. Stefan Müllers vermeintlicher Führungstreffer wurde auf Grund einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Marco Haag erkämpfte sich in der gegnerischen Hälfte den Ball und lief alleine auf das Gästetor zu. Im entscheidenden Moment wurde auch er vom Abwehrspieler gestört, so dass sein Torabschluss über den Querbalken ging. Tobias Koch und Stefan Müller scheiterten bei ihren Torabschlüssen leider an der vielbeinigen Hintermannschaft oder am SpVgg-Torhüter Jürgen Schurath. So kam es, wie es sprichwörtlich heißt, kommen musste: der eingewechselte Stefan Scharrer behielt in der Schlussphase gegenüber SVN-Keeper Noah Steger die Oberhand und erzielte mit der ersten nennenswerten Gästechance in der zweiten Halbzeit den 0:1 Siegtreffer in der 87. Spielminute.

 

Bericht vom 31.03.2019
SV Neuhaus - TV Leinburg II    5 : 1 (3 : 0)

Nach dem 7:0 Kantersieg in Happurg erwartete die Neuhauser "Zweite" die Gäste aus Leinburg. Es entwickelte sich ein gutes und intensives B-Klassenspiel. In der Anfangsphase scheiterte SVN-Stürmer Höllerer noch am toll reagierenden TV-Gästetorhüter Hromakte. In der 21. Spielminute entschied jedoch Daniel Höllerer das Duell für sich und erzielte nach einem Zuspiel in die Spitze von Marco Haag in "Mittelstürmermanier" die 1:0 Führung. In der 33. Minute köpfte der aufgerückte Innenverteidiger Michael Wagner einen tollen Eckball von Andreas Dotzler zum 2:0 in die Maschen. Nur zwei Minuten später erkämpfte sich Daniel Sopora im Mittelfeld den Ball, Daniel Höllerer schaltete schnell und spielte mit einem tollen Pass Andreas Dotzler auf der linken Mittelfeldseite frei. Dieser ließ dem TV-Keeper dann keine Abwehrchance und markierte die 3:0 Führung.

Nach der Halbzeitpause überlief Marco Haag die gegnerische Hintermannschaft und erzielte letztlich freistehend per Flachschuss das 4:0. Nach dieser deutlichen Führung schalteten die Gastgeber zurück und gaben das Spielgeschehen leider völlig aus der Hand. Somit kamen die mittlerweile in Unterzahl spielenden Gäste durch Jonas Küpper in der 72. Minute zum verdienten 4:1 Ehrentreffer. Der eingewechselte Felix Lehmann stellte anschließend den alten Abstand wieder her und traf nach 75 Spielminuten zum 5:1 Endstand.

 

Bericht vom 24.03.2019
SC Happurg II - SV Neuhaus    0 : 7 (0 : 3)

Während die Gastgeber mit einem 2:1 Auswärtserfolg in der Vorwoche beim TV Leinburg bereits erfolgreich in die Rückrunde starteten, bedeutete für die Brütting-Schützling diese Partie den Auftakt in die Rückrunde. Und die Neuhauser Gäste erwischten einen Start nach Maß, als Daniel Höllerer ein Zuspiel von Stefan Müller bereits in der 8. Minute zum 0:1 verwertete. Nur vier Minuten später staubte Kapitän Matthias Kasper nach einem weiten Einwurf von David Weichselbaum zum 0:2 ab. In der 35. Spielminute erhöhte erneut Daniel Höllerer noch vor dem Pausenpfiff auf 0:3.

Nach dem Seitenwechsel schraubte wiederum Daniel Höllerer mit zwei sehenswerten Kopfballtoren das Ergebnis auf 0:5. In der Schlussphase erhöhte Daniel Höllerer nach tollem Anspiel des zuvor eingewechselten Moritz Morner mit seinem fünften Tor an diesem Tage und machte sprichwörtlich das halbe Dutzend voll. In der 86. Minute traf dann Matthias Kasper zum am Ende hochverdienten Auswärtssieg, als er allein vor SC-Torhüter Feneis die Nerven behielt, diesen umspielte und zum 0:7 traf. Das Lob gilt der gesamten Neuhauser Reservemannschaft auszusprechen, die bei dieser Partie in allen Mannschaftsteilen völlig überzeugte.